Die Blankenburger Feldsteinkirche im historischen Zentrum auf dem Dorfanger braucht Ihre Hilfe! Die Außenhaut des Gebäudes mit ihrem Mauerwerk, das zu großen Teilen aus dem 13. Jahrhundert stammt - mit einigen Erweiterungen im  15. Jahrhundert – ist „schwer krank“: Es lösen sich großflächig Teile des Fugenverstrichs. Ursache sind offenbar falsche Zementmörtel-Sanierungen aus den beiden letzten Jahrhunderten. Wir mußten Ende vergangenen Jahres Notsicherungsmaßnahmen ergreifen und stehen nun vor der Notwendigkeit einer durchgreifenden Mauerwerkssanierung. Der Umfang der notwendigen Arbeiten wird derzeit ermittelt. Schon jetzt steht fest, daß die Schäden sehr viel größer sind, als erwartet. Wir laden am 18. Februar nach dem Gottesdienst (zu 11 Uhr) die interessierte Öffentlichkeit zu unserer großen Gemeindeversammlung ein. Dort wird das Gutachten vorgestellt, das die Firma Sebastian Rost Ornament & Architektur  ( www.sebastian-rost.de )   für uns erstellt hat.  Inzwischen sprechen wir von einem Finanzierungsvolumen von ca. 200.000 EUR. Das ist eine gewaltige Summe, die unsere kleine Gemeinde unmöglich allein aufbringen kann. Erste Fördermittelanträge an den Kirchenkreis sind schon gestellt. Weitere werden folgen. Wir wollen mit allen darüber beraten, welche Möglichkeiten der Finanzierung es gibt und gute Ideen für die Einwerbung von Spenden sammeln.

www.kirche-blankenburg.de